Viel Spaß beim Lesen

& lasst uns doch gerne einen Kommentar da

Roadtrip durch Australien - Auto kaufen oder lieber mieten? Unsere Pro und Kontra Liste:


Hast du gewusst, dass Australien 22 mal größer ist als Deutschland? Beeindruckend oder?


Australien mit dem Auto oder dem Wohnmobil zu entdecken ist eine der beliebtesten Arten von Backpackern und wenn du uns fragst, eine der Besten!


Das heißt, ein Auto muss her! Aber wie?

Wann es sich lohnt ein Auto zu kaufen, oder wann du doch besser ein Auto mieten solltest erfährst du in unserem heutigen, kurzen Beitrag.


Im Allgemeinen würden wir sagen: Ein Auto zu kaufen lohnt sich dann, wenn du länger in Australien bleibst, du die Kosten für Versicherung, Regio, Inspektionen und evtl. Reparaturen tragen kannst, dir der Aufwand wert ist und du am Ende deiner Reise genug Zeit hast, das Auto wieder zu verkaufen.



Allerdings lässt sich das pauschal natürlich nicht festlegen, deshalb hoffen wir, dass dir dieser Beitrag bei deiner Entscheidungsfindung helfen wird.


Bevor wir uns entschieden haben, ein Auto zu kaufen sind wir viele verschiedene Fakten und Punkte durchgegangen und haben Vor - und Nachteile beider Varianten zusammengetragen.


Natürlich interessiert uns, ob dir die Punkte weiterhelfen oder nicht, wir würden uns deswegen sehr freuen, wenn du uns entweder in den Kommentaren oder privat via Email ein Feedback da lässt.



Wann macht es Sinn?

  • bei einem Aufenthalt von wenigen Wochen, bis hin zu höchstens 3 Monaten

  • bei einer Mietwagenrückführungen (kostenlos, inklusive Sprit oder für sehr wenig Geld) - Du weißt nicht wovon wir sprechen? Wir erklären es kurz: Im rinzip hilfst du Autovermietungen dabei, ein Auto/einen Camper von einem Ort zum Anderen zu fahren. Zum Beispiel: Eine Autovermietung hat verschiedene Standorte, Standort Sydney und Standort Cairns. In Sydney ist die Nachfrage gerade sehr groß und keine Autos mehr verfügbar, in Cairns dafür stehen viele Autos, weil die meisten Backpacker sie von Sydney nach Cairns fahren. Du fährst dann also das Auto, in einem vorgegebenen Zeitraum, von Cairns zurück nach Sydney.

  • um Geld für evtl. Ausrüstung sparen zu wollen

  • wenn man wenig Zeit hat, nach einem passenden Auto zu suchen

  • wenn man sich absolut nicht mit Autos auskennt

  • man kein Risiko mit einem evtl. Fehlkauf eingehen willst

  • wenn man sich die Kosten mit anderen Mitreisenden aufteilen kann (4 mieten sich gemeinsam ein Auto)

  • wenn man älter als 21 ist, (U21 gibt es nur sehr wenige Anbieter z.B Campern Village)

  • alle Fahrer bei der Autovermietung gemeldet sind, damit der Versicherungsschutz für jeden besteht


Was spricht dagegen?

  • wenn der Tagesmietpreis so hoch ist, dass man sich für den Gesamtpreis auch ein Auto kaufen kann

  • wenn du besonders abgelegene Gebiete mit dem Auto erkunden willst, die du mit einem Mietwagen evtl. nicht bereisen darfst

  • wenn man länger als 3 Monate in Australien bleiben will

  • wenn eine Route noch nicht genau feststeht, schließlich muss man meistens Start und Ende angeben

  • wenn man gerade zur Hochsaison in Australien ist, denn dann steigen die Preise erheblich an





Ja, wenn:

  • wenn man die absolute Freiheit genießen möchte

  • man etwas Ahnung von Autos hat und Spaß am Schrauben hat

  • das Auto vorher gründlich durchgecheckt wurde und keine erheblichen Mängel aufweist

  • man eine eher sorglose Person ist und mit Risiken gut umgehen kann

  • man sich am Ende der Reise genug Zeit hat, um das Auto zu einem vernünftigen Preis wieder weiter zu verkaufen

  • wenn man Spaß am Einrichten hat, angenommen man übernimmt es nicht von anderen Backpackern


Lieber nicht, wenn..

  • man nur darüber nachdenkt, dass man das Auto am Ende auch wieder losbekommt und hofft, dass nichts passiert - das wäre alles andere als entspanntes Reisen

  • man es aufgrund von Zeitdruck unüberlegt kauft und es am Ende aufgrund von Zeitdruck schnell loswerden musst - normalerweise sollte man 1 Monat für die Suche, den Kauf, und den Verkauf einplanen

  • man überhaupt nicht gerne und lange Auto fährt

  • man sich die laufenden Kosten nicht leisten kann (Reparatur, Regio, Versicherung, etc.)

Wie du siehst, ist es keine einfache Entscheidung und sollte wirklich gut durchdacht sein.



Wie lange planst du mit dem Auto überhaupt unterwegs zu sein? Es kann ja durchaus sein, dass du ein halbes Jahr bleibst, aber nur für 2 Monate einen Roadtrip geplant hast, weil du die anderen 4 Monate beispielsweise als Au-Pair arbeitest und dann in der Regel sehr zentral lebst, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren kannst und vielleicht sogar das Familienauto mitbenutzen darfst. Lohnt es sich dann ein Auto zu kaufen, die Versicherungen für ein halbes Jahr zu tragen und das Risiko einzugehen, beim Verkauf einen Verlust zu machen? Oder lohnt es sich dann erst Recht, weil du genug Zeit hast das Auto wieder zu verkaufen?



Außerdem solltest du dir gut überlegen, nach was für einem Auto du überhaupt suchst, schließlich gibt es, egal ob beim Kauf oder bei der Vermietung Unmengen an Angeboten. Reicht dir ein Kleinwagen, weil du das Auto nur nutzt um von A nach B zu kommen, du kein Freund vom Campen bist und deshalb eine Übernachtung im Hotel vorziehst? Wenn das so ist, brauchst du keinen Van oder Camper, es sei denn du möchtest dir den Luxus gönnen und kannst dir den Mehrpreis, im Vergleich zu einem Kleinwagen leisten.



Möchtest du immer nur die Hauptstraßen entlang fahren und dem Highway folgen? Oder willst du auch mal Off-Road fahren? Brauchst du also einen 4WD oder reicht dir ein 2WD?



Wie erfahren bist du im Autofahren? Bist du schon einmal links gefahren? Kannst du mit einer Gangschaltung umgehen oder ist es für dich einfacher eine Automatikschaltung zu haben?



Noch dazu spielt dein Budget natürlich eine große Rolle, also die Frage „Wieviel kann und möchte ich ausgeben?“ Wenn du nur ein sehr begrenztes Budget zur Verfügung hast, muss es eben der günstigste Kleinwagen mit sehr einfacher Ausstattung sein. Allerdings würden wir dir raten: Verzichte niemals auf eine Klimaanlage, es sei denn du reißt im australischen Winter.



All diese Fragen können wir dir nicht beantworten. Leider - die Entscheidung liegt einzig und alleine bei dir - du kennst dich und deine Erwartungen/Vorstellungen am Besten.


Wenn dir beide Varianten nicht zusagen oder mit zu hohen Kosten verbunden sind, du aber trotzdem nicht aufs Reisen verzichten willst, können wir dir diese Facebookgruppe empfehlen. In dieser Gruppe suchen häufig Backpacker eine Mitfahrgelegenheit oder Traveller suchen weitere Mitfahrer weil ein Platz im Auto frei ist, um die Spritkosten untereinander aufzuteilen. Also keine Scheu, trete bei und frage, ob zufällig jemand die selben Pläne hat wie du!


Ansonsten drücken wir dir natürlich die Daumen und wünschen dir viel Erfolg bei der Suche nach deinem neuen, treuen Wegbegleiter für deinen Aufenthalt in Australien.


Du hast dich für den Kauf deines eigenen Autos entschieden? Dann wird dich unser nächster Beitrag bestimmt auch interessieren, denn darin werden wir berichten, was zu beachten ist und wie so ein Kauf in Australien abläuft, Schritt für Schritt, von der Autosuche bis zum unterschriebenen Vertrag.


Bis bald,


Marc und Sabrina

0 Ansichten

Hallo Ihr!

Ihr fragt euch, wer hier eigentlich schreibt?

 

Wir sind 's: Marc & Sabrina, die Gründer von GEPACKT-GETAN.

Im September 2018 haben wir unseren Mut zusammengepackt, unsere Jobs gekündigt, die Backpacks gepackt und die Welt zu unserem neuen Zuhause gemacht. 

> Hier erfahrt ihr die ganze Geschichte <

Hinweis: Hinter den mit (*) gekennzeichneten Links stecken sogenannte Affiliate-Links. Das heißt, wenn ihr ein Produkt über solch einen Link kauft, oder ein anderer messbarer Erfolg vorliegt (z.B. Neukunde, Anmeldung usw),  erhalten wir ein kleines "Dankeschön" . Für euch ändert sich nichts am Preis und trotzdem unterstützt ihr uns damit. Coole Sache oder?

GEFLOGENE KILOMETER

BESUCHTE LÄNDER

ZEIT IM FLIEGER

  • Pinterest - Schwarzer Kreis
  • YouTube - Schwarzer Kreis
  • b-facebook
  • Instagram Black Round

© 2019 by gepackt-getan

Dir gefällt unsere Webseite?

Schreib uns gerne an - wir helfen dir deine eigene Webseite aufzubauen!