Reiseimpfungen

Was ihr an Impfungen braucht, hängt natürlich ganz von den Ländern ab, in die ihr reist!

Man hört viele verschiedene Meinungen, was das Thema Impfungen angeht. Uns ist bewusst, dass das Impfen viele Vorteile und Nachteile hat. Wir persönlich empfehlen euch dennoch, so wie wir es gemacht haben, einen Termin beim Hausarzt, Tropeninstitut oder Reisepraxis auszumachen und eine Reiseimpfberatung zu bekommen.

 

Wir haben pro Person 25 € für die Impfberatung bezahlt. Das Geld ist diese Beratung auf alle Fälle wert! Der Arzt schaut nicht nur, ob alle herkömmlichen Impfungen vorhanden sind, oder aufgefrischt werden müssen, sondern vor allem auch, welche Reiseimpfungen für speziell eure Weltreise/ ausgewählten Länder zu empfehlen sind. Wir raten beim Thema Impfen wirklich nicht zu sparen und auf die Ratschläge der Ärzte zu hören.

Wichtig ist, dass ihr einen internationalen Impfpass besitzt. So ist sicher zu stellen, dass eure Impfungen in allen Ländern gelesen werden können und, dass Impfungen, die ihr im Ausland bekommt auch mit Datum, Stempel, Unterschrift usw. vermerkt und festgehalten werden.  

 

Da Sabrina vor 2 Jahren mehrere Monate in Sri Lanka war, war sie gegen FAST alles geimpft. Ich (Marc) musste einige Impfungen nachholen, deshalb ist es ratsam den Arzt rechtzeitig aufzusuchen und sich beraten zu lassen, da es ansonsten zu knapp werden kann, vor allem weil manche Impfstoffe mehrmals gespritzt werden müssen. Das einzige, wogegen Sabrina bis vor kurzem nicht geimpft war, war gegen Tollwut. Diesen „Fehler“ würden wir allerdings nicht nochmal machen. Uns erschien die Tollwutimpfung im ersten Moment zu teuer und sahen sie als nicht notwendig an, da wir dachten uns wilden Tieren fern zu halten. Doch noch bevor unsere eigentliche Weltreise losging waren wir in Thailand Urlaub machen. Hier wurde Sabrina ganz unerwartet von einem Affen am Monkey Beach gebissen. Es ist zwar nicht bewiesen, dass der Affe Tollwut hatte, doch hätten wir uns einige Arzt und Krankenhausbesuche sparen können, wenn sie im Vorfeld gegen Tollwut geimpft gewesen wäre. Auch erst da haben wir erfahren, dass Tollwut in fast allen Fällen tödlich endet. Sparen am falschen Platz ist also nicht richtig, vor allem nicht dann, wenn es um die Gesundheit geht.

Um euch einen groben Überblick zu verschaffen, welche Impfungen im Allgemeinen am Wichtigsten sind, können wir euch die Seite vom Tropeninstitut empfehlen. Hier ist es übrigens auch möglich, eine individuelle schriftliche Impfberatung zu bekommen. Derzeit kostet diese Beratung 20 Euro (per Rechnung).

 

KostenÜbernahme

 

Außerdem hat man, solange man eine deutsche gesetzliche Versicherung hat, gute Chancen auf eine Erstattung der verabreichten Impfungen, sodass sich die Ausgaben begrenzen. Das ist allerdings von Krankenkasse zu Krankenkasse verschieden.

Es ist natürlich auch möglich, sich im Ausland impfen zu lassen oder Auffrischungen zu bekommen. Auch hier kommt es auf den Fall und gewählte Auslandskrankenversicherung an, ob die Kosten dafür übernommen oder teilweise erstattet werden.

Wir haben alle Impfungen problemlos und ohne Nebenwirkungen vertragen.

Hinweis: Hinter den mit (*) gekennzeichneten Links stecken sogenannte Affiliate-Links. Das heißt, wenn ihr ein Produkt über solch einen Link kauft, oder ein anderer messbarer Erfolg vorliegt (z.B. Neukunde, Anmeldung usw),  erhalten wir ein kleines "Dankeschön" . Für euch ändert sich nichts am Preis und trotzdem unterstützt ihr uns damit. Coole Sache oder?

GEFLOGENE KILOMETER

BESUCHTE LÄNDER

ZEIT IM FLIEGER

  • Pinterest - Schwarzer Kreis
  • YouTube - Schwarzer Kreis
  • b-facebook
  • Instagram Black Round

© 2019 by gepackt-getan

Dir gefällt unsere Webseite?

Schreib uns gerne an - wir helfen dir deine eigene Webseite aufzubauen!